GÜNSTIGE STROMERZEUGUNG AUF DEM EIGENEN HAUSDACH

Durch die Kraft der Sonne eigenen Strom erzeugen? Mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach wird dies möglich. Ein Gewinn nicht nur für den Klimaschutz sondern auch für Ihr eigenes Budget. Außerdem wird eine Photovoltaikanlage im privaten Haushalt von der Bundesregierung gefördert. Und: Die Investition wird durch eine garantierte Einspeisevergütung von 20 Jahren nochmals zusätzlich belohnt.

Dachanlagen bis einschließlich 10 kWp installierter Leistung werden in der Regel auf Ein- bis Zweifamilienhäusern oder Mietshäusern installiert. Sie erhalten den höchsten Einspeise­vergütungs­satz von 12,20 Cent / kWh (Februar 2018). Solarstrom aus Dachanlagen bis 10 kWp wird bis zu 100% der Anlagenleistung vergütet – um jedoch die günstigen Einspareffekte gegenüber extern bezogenem Strom zu nutzen, empfehlen wir den Eigenverbrauch von 40% der Anlagenleistung oder mehr.

Das Prinzip von Photovoltaik ist eigentlich sehr einfach: Ein Photovoltaik-Modul besteht aus vielen einzelnen Solarzellen. Das Sonnenlicht wird von ihnen aufgefangen und in Strom umgewandelt. Auf dem Dach werden mehrere dieser Solarstrom-Module montiert und zu einem Solargenerator verbunden. Über einen Zähler kann der so gewonnene Strom letztendlich ins öffentliche Verbundnetz eingespeist werden.

Jetzt bleibt nur noch zu klären, wie groß die zur Verfügung stehende Fläche ist, auf der die Module auf dem Dach installiert werden können und natürlich, wie viel Sie investieren möchten. Die Anlagen halten durchschnittlich 30 bis 40 Jahre und benötigen so gut wie keine Wartung und Pflege. Eventuelle Störungen sind sehr selten. Die Markenpartner des badberg-Teams haben bereits eine Vielzahl ausgereifter und sehr verlässlicher Systeme entwickelt.

Grafik: Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Selbst wenn der Himmel durch Wolken bedeckt ist, reicht das restliche Sonnenlicht immer noch aus. Fast jedes Haus und jede erdenkliche Dachform sind dafür geeignet. Eine Dachfläche in Richtung „sonniger Süden“ mit einer Neigung von 30 Grad ist allerdings der Idealfall. Für die Montage werden normalerweise nur zwei Tage benötigt.

Ein Vier-Personen-Haushalt benötigt jährlich ca. 4000 Kilowattstunden Strom. Die Kapazität einer Anlage von acht bis zehn Quadratmetern liegt bei ca. 700 bis 1000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Zögern Sie also nicht, wenn Sie sich für eine Photovoltaikanlagen interessieren und rufen Sie Ihr badberg-Team an. Wir veranschaulichen Ihnen, wie Ihre persönliche Solarstromanlage aussehen kann und welche Fördermittel sie erhalten können.